BMW i8 Roadster will zwei Welten vereinen

Die Erfolgsgeschichte des BMW i8 schreibt ein neues Kapitel: Parallel zum weiterentwickelten i8 Coupé, der seit Markteinführung 2014 der weltweit meistverkaufte Plug-in-Hybrid-Sportwagen ist, ist der neue BMW i8 Roadster (155.000 Euro) an den Start. Der offene Zweisitzer mit elektrisch betätigtem Softtop will die Kombination aus lokal emissionsfreier Mobilität und fahrdynamischer Performance unterstreichen. Er bietet die Möglichkeit, nahezu lautlos und ohne CO2-Ausstoß unterwegs zu sein und so die Freude am Fahren mit geöffnetem Verdeck als wahrhaft pures Vergnügen zu erleben. Das Softtop des i8 Roadster wird nach dem Öffnen vollständig im Heck versenkt. Ein einzigartiger Mechanismus ermöglicht es, das Verdeck kompakt zusammenzufalten und vertikal abzulegen. Dadurch steht hinter den Sitzen ein zusätzlicher Stauraum von rund 100 Litern zur Verfügung. Das Öffnen und Schließen des Softtops erfolgt innerhalb von jeweils 15 Sekunden vollelektrisch – auch während der Fahrt bei Tempo von bis zu 50 km/h. Die Grundlage für das intensivierte Elektro-Fahrerlebnis schafft die neue Ausführung der für den BMW i8 entwickelten Lithium-Ionen-Batterie. Der mittig im Unterboden angeordnete Hochvoltspeicher weist eine von 20 auf 34 Ah erweiterte Batteriezellkapazität. Dadurch steht dem Elektromotor zusätzliche Energie zur Verfügung. Die Zellauslegung ermöglicht eine Steigerung der Spitzenleistung um 12 PS (9 kW) auf 143 PS (105 kW) zu steigern. Im Standard-Fahrmodus können der neue BMW i8 Roadster nach dem Anfahren bis zu einer Geschwindigkeit von 105 km/h ausschließlich den Elektromotor nutzen. Die elektrische Reichweite steigt beim neuen BMW i8 Roadster auf 53 Kilometer. Auch der Verbrennungsmotor wurde für den Einsatz im i8 Roadster weiter optimiert. Das 1,5 Liter Dreizylinder-Triebwerk leistet 231 PS (170 kW). Die vom Elektro- und vom Verbrennungsmotor gemeinsam erzeugte Systemleistung beträgt nun 374 PS (275 kW). Vorteil: Aus der Kraftübertragung des Elektroantriebs an die Vorderräder und des Verbrennungsmotors an die Hinterräder ergibt sich ein hybridspezifischer, vom intelligenten Energiemanagement gesteuerter Allradantrieb. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der BMW i8 Roadster basiert auf der Fahrzeugarchitektur mit Aluminium-Chassis und Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff.