Preisliste startet unverändert bei 36.900 Euro

Der Outback, der geräumige Crossover von Subaru, ist jetzt mit einer  erweiterter Komfort- und Sicherheitsausstattung unterwegs. Vorteil für den Kunden: Die Preisliste startet unverändert bei 36.900 Euro. Als Antrieb steht der 2,5 Liter Vierzylinder Benzin-Boxermotor mit 175 PS (129 kW) zur Verfügung, der seine Leistung über das stufenlose Automatikgetriebe serienmäßig an alle vier Räder leitet. Der permanente Allradantrieb Symmetrical AWD sichert in Verbindung mit einer aktiven Drehmomentverteilung und dem Allrad-Managementsystem X-Mode beste Traktion und maximalen Fahrspaß. Bereits in der neuen Einstiegsversion „Active“ hat der Outback serienmäßig das erweiterte Eyesight-Assistenzsystem an Bord: Neben einem Notbremssystem mit Kollisionswarner, einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage sowie dem Stop & Go Anfahrassistenten umfasst es künftig einen aktiven Spurhalteassistenten mit Lenkunterstützung. Er bringt das Fahrzeug mit einem gezielten Lenkimpuls zurück in die Fahrspur.

Abgerundet wird das hohe Sicherheitsniveau des Subaru-Flaggschiffs unter anderem von Fernlicht-, Totwinkel-, Spurwechsel- und Querverkehrsassistent sowie LED-Tagfahrlicht und dynamischem Kurvenlicht, das auf Lenkradeinschlag reagiert, verbessert die Sicht im Straßenverkehr. Zum Serienumfang gehören außerdem das Digitalradio DAB+, ein CD-Player, sechs Lautsprecher und eine verbesserte Spracherkennung. Fondpassagiere profitieren zudem von zwei weiteren USB-Anschlüssen, an denen sie ihre Handys aufladen können. Zur serienmäßigen Rückfahrkamera gesellen sich außerdem eine Front- und eine Seitensichtkamera, die das Einparken am Bordstein vereinfachen.17-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Sitzheizung für die Vordersitze, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, sowie der Licht- und Regensensor.