Neuer Dacia Duster am Start

Dacia will mit dem neuen Duster mehr denn je unter Beweis stellen, dass das Fahren eines modernen SUV kein Luxus sein muss. Die zweite Generation des erfolgreichen Kompakt-SUV will mit seinem attraktiven Design, den robusten Charakter noch stärker betont. Zusätzlich sollen zahlreiche Komfortdetails aus höheren Klassen die Qualität im Duster unterstreichen, darunter erstmals in einem Dacia die Klimaautomatik, „Keycard Handsfree“-Schlüssel und die Multiview-Kamera. Dennoch ist der neue Duster mit einem Basispreis von 11.490 Euro das mit Abstand günstigste SUV-Modell auf dem deutschen Markt. Der neue Duster weist mit einer Länge von 4,34 Meter und einer Breite von 1,80 Meter vergleichbare Dimensionen wie sein Vorgänger auf und eignet sich dank der Bodenfreiheit von 21 Zentimetern und Böschungswinkeln von 30 Grad vorne und 34 Grad hinten auch für Abstecher abseits der Straße. Neben der BVariante mit Allradantrieb gibt es den Duster auch mit Frontantrieb – hier fasst der Gepäckraum 445 Liter, beim Duster 4WD sind es 411 Liter und wird die Rücksitzlehne umgeklappt, steigt das Ladevolumen auf 1.478 Liter (1.501 Liter).

Die Kunden haben die Wahl zwischen fünf Motorisierungen: Basisbenziner ist der 1,6 Liter Vierzylinder (114 PS/84 kW) für den Duster 2WD. Daneben bietet Dacia für den Kompakt-SUV den 1,2-Liter Turbo-Benziner mit 125 PS (92 kW) – wahlweise mit Front- und Allradantrieb lieferbar. Hinzu kommen zwei Turbodiesel aus der 1.5 dCi-Familie (ab 90 PS/66 kW) – erstmals ist auch das automatisierte Doppelkupplungsgetriebe für den Duster zu haben.