Neuer 1.0 TSI: Vierwege-Katalysator mit integriertem Partikelfilter erfüllt Abgasnorm

Der 1.0 TSI des neuen up! GTI hat die Auszeichnung „International Engine of the Year 2018“ gewonnen – der 1.0 TSI gewann in seiner Hubraumklasse (unter 1,0 Liter). Volkswagen bietet mit dem 1.0 TSI ein kompaktes und leichtes Triebwerk an, der 115 PS (85 kW) leistet und im up! GTI verbaut ist. Dieser Benziner ist der erste Motor des up!, der mit einem Vierwege-Katalysator kombiniert wird. Mit der Abgasnachbehandlung und innovativer innermotorischer Maßnahmen erreicht das Kraftpaket an Bord des up! GTI die neue Abgasnorm EU 6AG (Euro 6d Temp). Besonders im Fokus standen bei der Entwicklung des neuen TSI niedrigste Emissionen. Die wurden durch innermotorische Innovationen wie neue 5-Loch-Magnetinjektoren, den hohen Einspritzdruck, den ebenfalls neu entwickelten Turbolader, neue Kolben und eine innovative Abgasnach­behandlung realisiert. Motor und Abgasreinigung bilden dabei eine nachhaltige Allianz.

Wichtigster Baustein der Abgasnachbehandlung ist ein neuer Vierwege-Katalysator mit integriertem Ottopartikelfilter (OPF) – der OPF reduziert die Partikelemissionen um 95 Prozent. Ein zweiter Drei-Wege-Katalysator im Unterboden gewährleistet, dass die Grenzwerte der EU 6AG auch unter hoher Belastung eingehalten werden. In die Abgasnorm der Euro 6d Temp fließen Verbrauchsmessungen nach den neuen realistischen Prüfverfahren WLTP (Worldwide Harmonized Light-Vehicles Test Procedure) und RDE (Real Driving Emissions) ein. Die Messungen finden dabei sowohl auf einem Rollenprüfstand als auch unter realen Bedingungen auf der Straße statt.