Mitsubishi Pajero ist jetzt als „Final Edition“ am Start

Nach 36 Jahren voller Action und Abenteuer verabschiedet sich eine Ikone unter den Geländewagen: der Mitsubishi Pajero. Zum Produktionsende wird er jetzt als Sondermodell „Final Edition“ angeboten. Nur wenige Automobile erreichen so wie er den Status einer Legende. Der Rekordsieger der Rallye Dakar brachte die Allrad-Technik mit Kraft, Robustheit und einem zeitlosen Äußeren zusammen. Besitzer und Fans schätzen seine markante Statur sowie seinen praktischen und unverwechselbaren Charakter. Erhältlich ist der Pajero Final Edition in beiden Karosserie-Varianten, als 3-Türer (ab 40.990 Euro) und als 5-Türer (ab 52.990 Euro) – insgesamt ist die Edition auf 1.000 Stück limitiert. Beide bieten eine umfangreiche Sondermodell-Ausstattung, die den Pajero deutlich aufwertet.

Beim 3-Türer Final Edition konzentriert sich die Ausstattung schwerpunktmäßig auf die Verbesserung der Off Road-Fähigkeiten, der 5-Türer Final Edition will zusätzlich mit einer hohen Komfort-Ausstattung punkten. Als Antrieb steht der bewährte 3,2-Liter Turbodiesel mit 190 PS (140 kW) zur Verfügung. Derzeit fährt Mitsubishi mit 16.800 neu zugelassenen Fahrzeugen (Januar bis Ende April 2018) auf Wachstumskurs in Deutschland. Bestseller der Marke mit dem Drei-Diamanten-Logo sind der Cityflitzer Space Star mit 1.174 Einheiten, gefolgt vom Kompakt-SUV Mitsubishi ASX (818 Einheiten) und der neue Eclipse Cross mit 618 Einheiten. Vom Outlander wurden mit 573 Fahrzeugen neu zugelassen – davon 99 mit dem zukunftsweisenden Plug-in Hybrid Antrieb.