Die 63er Modelle sind nach wie vor die Kern-Baureihen

AMG – diese drei Buchstaben wollen für automobile Höchstleistung, Exklusivität, Effizienz und hochdynamischen Fahrspaß stehen. Das von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründete Unternehmen feiert 2017 sein 50. Jubiläum. Im Laufe dieses halben Jahrhunderts hat Mercedes-AMG über zahlreiche Erfolge im Motorsport und durch die Entwicklung einzigartiger Straßenfahrzeuge seine Stellung als überaus erfolgreiche Sportwagen- und Performance-Marke immer wieder unter Beweis gestellt – tut dies heute mehr denn je. Das Unternehmen ist als hundertprozentige Tochter der Daimler AG die sportliche Speerspitze des Konzerns.

Mercedes-AMG nahm das Jubiläum zum Anlass, die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte des ehemaligen Zwei‑Mann-Unternehmens zukunftsorientiert weiterzuführen. Im Fokus jedes einzelnen der mittlerweile rund 1500 Mitarbeiter steht das Markenversprechen „Driving Performance“, das die Kernstärken von AMG vereint: Spitzentechnologie und die Leidenschaft an dynamischen, emotionalen Produkten. Das im schwäbischen Affalterbach ansässige Unternehmen steht international für Motorenkompetenz, was nicht nur die Entwicklung, sondern auch die „One Man, One Engine“ Philosophie betrifft – bei der ein Triebwerk von je einem Motorenbauer im Manufaktur-Charakter montiert wird. Bereits 2016 feierte AMG mit fast 100.000 ausgelieferten Autos ein Rekord – damit hat sich der Absatz seit 2013 mehr als verdreifacht. Natürlich setzt Mercedes-AMG weiter auf Wachstum und legt auch 2018 nach.

Die größte Modell-Offensive in der Geschichte von Mercedes-AMG erfolgte 2016: Das Produktportfolio wurde um mehr als zehn Modelle erweitert, womit sich für performanceorientierte Kunden seit Januar 2017 eine Wahlmöglichkeit aus über 50 Modellen bietet. Mercedes-AMG bietet in jeder Kategorie ein umfassendes und überzeugendes Angebot: vom stärksten Serien-Vierzylinder in der Kompaktklasse bis hin zum sportlich eleganten S 65 mit überlegenem Zwölfzylinder-Motor – von Limousinen und Kombis in den verschiedensten Leistungsklassen, über ein breites Spektrum an SUVs und Coupés bis hin zu Cabrios und unterschiedlich ausgeprägte Roadster. 

„Wir sind mit unserer strategischen Portfolio-Erweiterung weltweit auf Erfolgskurs. Die 63er Modelle sind nach wie vor unsere Kernbaureihen, die Auto-Enthusiasten rund um den Globus nach wie vor begeistern. Zudem tritt unsere komplett in Eigenregie entwickelte AMG GT Baureihe mittlerweile als breit aufgestellte Familie an, womit wir unsere Kompetenz als Sportwagen-Marke eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Gleichzeitig bildet unser breites Portfolio die Ausgangslage für weiteres nachhaltiges Wachstum. Es liegt an uns, die Erfolgsgeschichte AMG jetzt nicht nur zu feiern, sondern in einer der spannendsten Zeiten der Automobilgeschichte die Performance der Zukunft mit zu gestalten“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes‑AMG GmbH.