Jeep bringt legendären ‚Golden Eagle‘

Auf dem Genfer Automobilsalon hatte Jeep bereits die Ankunft der völlig neu entwickelten vierten Generation des Wrangler in Europa angekündigt. Zur Feier von der 10-jährigen Erfolgsgeschichte des noch aktuellen Wrangler stellt Jeep nun eine weitere beliebte Sondereditionen der Marken-Ikone vor: den Jeep Wrangler ‚Golden Eagle‘. Von Frühjahr an wird diese Sonderedition bei den deutschen Jeep-Händlern zu haben sein. Bei Jeep-Kennern weckt der Name ‚Golden Eagle‘ sofort wohlige Erinnerung an den spektakulären CJ-7 ‚Golden Eagle‘ der Jahre 1976 bis 1980, der den Wrangler ‚Golden Eagle‘ inspiriert hat. Berühmt wurde der CJ-7 ‚Golden Eagle‘ vor allem wegen seines eindrucksvollen Designs mit dem großen goldenen Adler über der gesamten Breite der Motorhaube.

Der CJ-7 war zudem auch ein technischer Meilenstein für Jeep, weil er der erste CJ mit Automatikgetriebe war, weshalb sein Radstand gegenüber dem Vorgänger CJ-6 verlängert werden musste. Ebenfalls neu – und bis heute wichtiges Merkmal beim Kult-Jeep – war das abnehmbare Hardtop aus Kunststoff zusätzlich zum typischen Softtop. Für den exklusiven Look des Wrangler ‚Golden Eagle‘ sorgt der Frontgrill in Wagenfarbe mit bronze-getönten Kühlluftöffnungs- und Scheinwerfereinfassungen, 18 Zoll großen, bronzefarbenen Leichtmetallrädern, mattglänzendem Bronze-Emblem, Kotflügeln in Wagenfarbe, seitlichen Aufsetzschutz-Rohren und einer schwarzen Tankklappe. Der Jeep Wrangler ‚Golden Eagle‘ wird als Drei- und Fünftürer sowie mit dem Benzinmotor 3.6 V6 oder dem 2,8 Liter Vierzylinder-Turbodiesel mit 200 PS (147 kW) angeboten – jeweils mit Fünfgang-Automatikgetriebe.