Volkswagen präsentiert den neuen Touareg

Mit der ersten Weltpremiere eines neuen Modells in China setzt Volkswagen ein Zeichen auf seinem größten Markt – die Marke will dort ihre Führungsposition weiter ausbauen und beschleunigt dazu ihre große Modell- und Innovationsoffensive. Da wundert es nicht, dass der neue Touareg mit seiner Weltpremiere in Peking den Auftakt markiert. Hintergrund:  Bis 2020 sollen zwölf weitere SUVs für den chinesischen Markt folgen. China hat für Volkswagen einen herausragenden Stellenwert: In keiner anderen Region verkauft die Marke mehr Fahrzeuge. Im vergangenen Jahr übergab sie 3,2 Millionen Fahrzeuge an chinesische Kunden und erreichte einen Marktanteil von mehr als 13 Prozent. Damit ist Volkswagen der klare Marktführer im größten und wichtigsten Automobilmarkt der Welt. Der neue Touareg will einen Meilenstein in der größten Modell- und Technologieoffensive der Marke setzen und zeigt, was die Ingenieure und Designer bei Volkswagen können.

Das neue Flaggschiff möchte zukünftig mit seinem markanten Design, seinen innovativen Bedien-, Komfort- und Sicherheitssystemen sowie der Hochwertigkeit in Materialien und Ausführung einen Spitzenplatz im SUV-Segment der Oberklasse besetzen.  Die dritte Generation des Touareg ist auf 4,88 Meter gewachsen, wurde gegenüber dem Vorgänger auch etwas breiter. Fakt ist, dass die neuen Dimensionen sowohl die Proportionen als auch die Größe des Innenraums positiv beeinflussen – das Volumen des Kofferraums wuchs von knapp 700 Liter auf 810 Liter. Trotz der größeren Länge und Breite wurde die in einer Mischbauweise aus Aluminium (48 Prozent) und Hightech-Stählen (52 Prozent) gefertigte Karosserie im Vergleich zum Vorgänger um 106 kg leichter – dies wiederum wirkt sich positiv auf die Effizienz des neuen Touareg aus. Volkswagen startet zuerst mit zwei V6-Dieselmotoren mit 231 PS (170 kW) und 286 PS (210 kW). Folgen werden ein V6-Benziner (340 PS / 250 kW) und ein V8-Turbodiesel  mit 421 PS (310 kW) – auch ein neuer Plug-In-Hybridantrieb mit 367 PS Systemleistung (270 kW) ist in Vorbereitung.