Volkswagen Konzern verspricht freie Fahrt in Innenstädte

Die Marke Volkswagen startet jetzt eine Diesel-Offensive: Die neue Deutschland Garantie will zusätzliche Sicherheit für Käufer von Neu- und Jahreswagen mit Diesel-Aggregaten schaffen, die bei einem Volkswagen Händler gekauft wurden – und hält sie auch im Falle von Fahrverboten mobil. Durch die erfolgreiche Umweltprämie hat der Volkswagen Konzern seit August 2017 bereits rund 170.000 alte Diesel-Fahrzeuge von der Straße geholt und durch effiziente und saubere aktuelle Modelle ersetzt – rund 120.000 Kunden davon haben sich für ein Modell der Marke Volkswagen entschieden. Mit der ab April angebotenen Diesel Umweltprämie bei der Anschaffung von Diesel-Neuwagen setzt die Marke Volkswagen ihr Engagement für eine Verjüngung des Fahrzeugbestands fort.

Ab 1. April bis Jahresende 2018 wird die ‚Deutschland Garantie‘ von Volkswagen kostenlos beim Kauf eines Neu- oder Jahreswagens mit Diesel-Aggregat bei einem Volkswagen Händler gewährt. Sie gilt drei Jahre ab Kauf und bietet Kunden, die von einem etwaigen Fahrverbot an ihrem Wohnsitz oder Arbeitsort betroffen wären, die Möglichkeit eines Fahrzeugtauschs. Dabei erhält der Kunde ein Angebot, dass der  teilnehmende Volkswagen Händler das ursprüngliche Modell zum Zeitwert des unabhängigen Instituts Deutsche Automobil Treuhand (DAT) zurückkauft, wenn der Kunde im Gegenzug von diesem Händler einen Neu- oder Jahreswagen abnimmt, der nicht vom Fahrverbot betroffen wäre. Dafür wird dem Kunden vom Volkswagen Händler eine modellabhängige Inzahlungnahme-Prämie gewährt, deren maximale Höhe der bisherigen Umweltprämie entspricht.

Neben Fahrzeugen mit alternativen Antrieben tragen auch unsere modernen EU6-Dieselfahrzeuge maßgeblich zu einem umweltfreundlicheren Individualverkehr bei. Die heute verkauften EU6-Dieselfahrzeuge des Volkswagen Konzerns gehören auch im Fahrbetrieb zu den saubersten am Markt. Daher fokussieren wir uns bei der erneuten Verlängerung der Umweltprämie auf den Diesel,“ kommentiert Fred Kappler, Leiter Konzernvertrieb Volkswagen Aktiengesellschaft, die Unternehmensentscheidung und ergänzt: „Der Diesel trägt maßgeblich dazu bei, die ab 2020 geltenden, strengeren CO2-Grenzwerte von 95 g/km zu erreichen. Der Diesel ist und bleibt eine wichtige Säule in unserem Antriebsportfolio.“

Alleine die Marke Volkswagen hat mit ihrer erfolgreichen Umweltprämie seit August 2017 bereits rund 120.000 alte Diesel-Fahrzeuge mit den Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4 von der Straße geholt – damit wohl einen Beitrag zur Luftverbesserung in deutschen Städten geleistet. Die Maßnahme wird daher als ‚Diesel Umweltprämie‘ für Diesel-Neuwagen bis zum 30. Juni 2018 fortgesetzt. Die bisherigen modellabhängigen Prämien gelten unverändert weiter. Das Unternehmen ist überzeugt, dass der Diesel unverändert einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leistet. Saubere und effiziente Dieselmotoren mit modernsten Abgasreinigungssystemen sind unverzichtbar, um die anspruchsvollen zukünftigen CO2-Flottenemissionsziele zu erreichen.

 

Unabhängige internationale Studien belegen, dass die Volkswagen Diesel-Aggregate der neuesten Generation zu den saubersten im Wettbewerbsvergleich gehören. Sie erfüllen bereits heute die gesetzlichen Anforderungen, die in Europa ab 2020 gelten. Mit der Diesel-Offensive will Volkswagen seinen Kunden daher gezielt zusätzliche Sicherheit bei der Entscheidung für diese Technologie geben.