BMW präsentiert den neuen X2

Egal von welcher Seite man ihn ansieht: Der BMW X2 ist ein Eyecatcher – wie ein durchtrainierter Athlet steht er auf der Straße – und will dabei die robusten Gene eines typischen BMW X Modells mit der eleganten Sportlichkeit eines Coupés vereinen. Das zeigt sich zum einen an seinen quadratisch anmutenden Radhäusern, den markanten Endrohren sowie den betonten Seitenschwellern und zum anderen an der Dachlinie, der markanten  Linienführung und der flachen Fenstergrafik. Dabei will sich der BMW X2 jederzeit selbst treu bleiben. Er ist ein durch und durch eigenständiges Fahrzeug, das sich aus der Masse hervorheben will. Zwei Designmerkmale fallen besonders auf: Die BMW Doppelniere kehrt im BMW X2 die bisher bekannte Trapezform um und wird nach unten hin breiter. Eine solche Optik gibt es zum ersten Mal bei einem modernen BMW.

Das zusätzliche BMW Emblem an der C-Säule zitiert ein beliebtes Detail klassischer BMW Coupés wie 2000 CS und 3.0 CSL und will so dezent auf die sportlichen Gene des BMW X2 hinweisen. Diese Gene sollen die BMW TwinTurbo Motoren dynamisch auf die Straße bringen. Zum Marktstart sind drei Varianten erhältlich: der BMW X2 sDrive20i mit 192 PS (141 kW) sowie die Dieselmodelle X2 xDrive20d mit 190 PS (140 kW). Beide Dieselmodelle sind serienmäßig mit dem modernen Allradantrieb xDrive und 8-Gang-Steptronic ausgestattet. Das Benzinmodell verfügt über das sportliche 7-Gang-Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung. Im Laufe des Jahres wird das Angebot des BMW X2 um zusätzliche Modelle erweitert. Mit dem Dreizylinder X2 sDrive18i sowie den Vierzylindern X2 xDrive20i, X2 sDrive18d und X2 xDrive18d wird es weitere Varianten des Sports Activity Coupés geben. Typisch für ein BMW X Modell sitzen Fahrer und Mitfahrer erhöht. Dies sorgt für beste Übersicht und optimale Kontrolle über das Fahrgeschehen. Fahrer und Mitfahrer scheinen auf die Instrumententafel herabzublicken, was den Eindruck von Übersicht über das Fahrgeschehen bei bester Bedienbarkeit unterstreichen soll.