BMW M GmbH als Partner der MotoGP 2018

Auf dem „Losail International Circuit“ in Katar startet für die BMW M GmbH eine besondere MotoGP-Saison: Es ist die 20. Saison von BMW M als „Official Car of MotoGP“. Seit 1999 engagiert sich die Marke als Partner von MotoGP-Veranstalter Dorna Sports. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Bereitstellung der Safety Car Flotte. In der Jubiläumssaison 2018 wird die Flotte vom neuen BMW M5 MotoGP Safety Car angeführt – insgesamt stellt die BMW M GmbH in diesem Jahr sieben BMW M High-Performance-Fahrzeuge zur Verfügung, um den sicheren Ablauf der Rennveranstaltungen zu gewährleisten. „Ich möchte Dorna Sports für das Vertrauen danken, das uns seit nun schon zwei Jahrzehnten entgegengebracht wird. Eine solch lange und erfolgreiche Partnerschaft ist im Sport äußerst selten, und wir sind stolz auf dieses besondere Jubiläum“, sagt Frank van Meel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH. „Als wir 1999 Partner von MotoGP-Veranstalter Dorna Sports wurden, war unser Anspruch, all unser Know-how, unsere innovativen Technologien aus dem Motorsport und neue Ideen ganz in den Dienst der Sicherheit in der MotoGP zu stellen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch 20 Jahre später weiß Dorna Sports in der BMW M GmbH einen starken Partner an seiner Seite, für den die Sicherheit der Piloten höchste Priorität hat.“ Seit jeher besteht die Flotte der Safety und Official Cars aus den aktuellsten BMW M Modellen, die für ihren Einsatz auf der Rennstrecke weiter optimiert wurden. Auch in der 20. Jubiläumssaison bleibt die BMW M GmbH dieser Philosophie treu. Das neue Führungsfahrzeug basiert auf der High-Performance-Limousine BMW M5, die im August 2017 vorgestellt wurde. Mit seinen technischen Features will der BMW M5 perfektes Handling bis in den fahrdynamischen Grenzbereich hinein bieten. Dazu gehört der neu entwickelte M spezifische Allradantrieb M xDrive, der im BMW M5 erstmals eingesetzt wird. Der 4,4 Liter V8-Motor mit M TwinPower Turbo Technologie leistet bereits im Serien-M5 stramme 600 PS (441 kW) und ein maximales Drehmoment von 750 Nm – im Vergleich zu den Vorgängermodellen nochmals eine deutliche Performancesteigerung. In der BMW M Manufaktur wurde diese High-Performance-Basis in aufwendiger Handarbeit zum BMW M5 MotoGP Safety Car umgebaut und auf den Einsatz als Safety Car in der MotoGP vorbereitet.