Umweltprämie soll schnell ältere Autos von der Straße holen

Elektro-Mobilität, autonomes Fahren, digitale Vernetzung aller Verkehrsteilnehmer und neue Mobilitätsdienste sind für den Volkswagen Konzern wichtige Hebel, um die Mobilität in den Städten effizienter, sauberer und lebenswerter gestalten zu können. In diese Zukunftstechnologien werden konzernseitig bis 2022 mehr als 34 Mrd. Euro investiert. „Wir wollen die urbane Mobilität neu definieren und stellen dafür den Mensch mit seinen Bedürfnissen konsequent in den Mittelpunkt, und nicht primär die Technik“, sagte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, auf der Group Media Night vor der Eröffnung des Genfer Autosalons 2018.

„Wir befassen uns mit jeder Menge Leidenschaft mit Morgen und Übermorgen. Aber wir wissen auch: Ganz kurzfristig geht es darum, Jetzt effizientere und saubere Fahrzeuge in die Städte zu bringen, um die drängenden Probleme zu lösen. Die vergangenen Tage haben einmal mehr gezeigt: Wir dürfen dabei keine Zeit verlieren“, sagt Matthias Müller – und: „Ein Baustein, um schnell ältere Fahrzeuge von der Straße zu holen, ist unsere Umweltprämie.

Sie wirkt: Seit August 2017 haben sich mehr als 160.000 Kunden in Deutschland entschieden, auf ein aktuelles Modell mit Euro 6-Norm umzusteigen. Darunter E-Autos, aber auch moderne Diesel und Benziner. Nicht zu vergessen CNG-, also Erdgas-Fahrzeuge. Die Möglichkeiten dieses sehr effizienten und sauberen Antriebs sind bei weitem nicht ausgeschöpft.“

Zusätzlicher Anreiz für CNG-betriebene Modelle – das Kürzel CNG steht für Compressed Natural Gas. Erdgas besteht überwiegend aus Methan, ist ein Naturgas und die kohlenstoffärmste Kohlenwasserstoffverbindung. Der Umstieg auf ein CNG-Fahrzeug belohnt Volkswagen zudem mit einem Sonderbonus – weitere Infos unter www.discover-cng.com. Zusätzlich zur Umweltprämie, die bei Rückgabe eines gebrauchten Autos mit Dieselmotor der Normen Euro 1 bis 4 gewährt wird, erhalten Kunden beim Kauf eines CNG-Modells eine Zukunftsprämie in Höhe von bis zu 2000 Euro. „Unsere Kunden und Handelspartner haben die Umwelt- und Zukunftsprämien sehr gut angenommen“, bestätigt Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen und ergänzt: „Volkswagen leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in unseren Städten. Es ist daher der richtige Schritt, dieses erfolgreiche Programm zu verlängern.“