Sportliche ST-Line soll Attraktivität steigern

Der überarbeitete Edge startet noch in diesem Jahr in Deutschland. Die Top-Baureihe der europäischen SUV-Familie (Sport Utility Vehicle) von Ford tritt mit neu gestaltetem Front- und Heckdesign, einem weiterentwickelten Angebot an Sicherheits- und Fahrer-Assistenzsystemen sowie einem neuen 2,0-Liter Vierzylinder-Biturbo des Ford EcoBlue-Dieselmotors, der 238 PS (175 kW) leistet und serienmäßig mit einer modernes Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt ist. Der neue Ford Edge ist in vier Ausstattungen lieferbar. Neben dem sportlichen ST-Line können die Kunden den Edge als Trend, Titanium und besonders exklusiven Vignale ordern. Zu den auffälligsten Merkmalen des neuen Ford Edge gehört der breitere Kühlergrill, der für jede der vier Ausstattungslinien speziell gestaltet wurde – Scheinwerfer und Heckleuchten verwenden LED-Technik.

Die neu geformte Motorhaube will den kraftvollen Auftritt des Edge noch unterstreichen. Mit der ST-Line soll das dynamische Image mit speziellen  charakteristischen Design-Elementen hervorgehoben werden. Zur ST-Line im Edge gehören die Schutzleisten für Türen und Karosserie sowie der Dachkantenspoiler in Wagenfarbe, während der obere Kühlergrill inklusive Querstreben und Rahmen ein besonderes Finish in Schwarz hat. Breite Reifen mit 20 Zoll-Leichtmetallräder, die Doppelauspuffanlage mit Chrom-Blenden im hinteren Stoßfänger und zehnfach elektrisch verstellbare Teilledersitze mit fein perforierten Bezügen und roten Ziernähten beinhaltet ebenso die ST-Line.