Mercedes-Benz bietet eine Auswahl an passenden Fahrhilfe

Um Menschen mit körperlichen Einschränkungen automobile Freiheit und individuelle Mobilität zu ermöglichen, bietet Mercedes-Benz neben umfangreichen Fahrassistenzsystemen auch eine Vielzahl an Fahrhilfen ab Werk für unterschiedliche Handicaps an. In bundesweit insgesamt 24 More Mobility Centern stehen bei Mercedes-Benz speziell geschulte Mitarbeiter bereit, die die Kunden rund um das Thema individuelle Mobilität beraten und bei der Auswahl der passenden Fahrhilfe unterstützen. Das Angebot reicht von Bedien- und Lenkhilfen, über Handbediensysteme sowie Pedalveränderungen bis zu Techniken zum bequemen Ein- und Aussteigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Sitz nach Wunsch anzupassen. Mit dieser Auswahl wird Mercedes-Benz sowohl behindertenspezifischen Anforderungen als auch allgemeinen individuellen Bedürfnissen – wie beispielweise einer besonderen Sitzposition – gerecht.

Sämtliche Ein- und Umbauten wollen mit einfacher Bedienung, großer Funktionalität, Langlebigkeit und den für Mercedes-Benz typischen hohen Sicherheitsstandard stehen. Auch sind die individualisierten Einbauten so ausgeführt, dass das Auto von Fahrern ohne Handicap wie beispielsweise von Familienmitgliedern genutzt werden kann. Die Fahrhilfen werden direkt im Anschluss an die Produktion des Fahrzeugs im Car Modification Center in Sindelfingen in Handarbeit verbaut. Nach Einbau der Fahrhilfen werden alle Fahrzeuge durch den TÜV abgenommen. Der Einbau erfolgt zum kalkulierten Festpreis und mit vollem Garantieumfang. Ergänzt werden die Fahrhilfen durch eine Vielzahl an serienmäßig verbauten sowie optionalen Assistenz- und Komfortausstattungen wie beispielsweise das Multifunktionslenkrad, die Sprachsteuerung für Navigation, Telefon und Radio, Keyless-Go, automatische Scheibenwischer, Tempomat, aktiver Park-Assistent Parktronic und vieles mehr. Der Tot-Winkel-Assistent, Brems- oder Spurhalte-Assistent tragen maßgeblich zur Sicherheit im Fahrzeug bei.