Volkswagen erweitert das Angebot im boomenden SUV-Segment

 

„Der T-Roc setzt einen neuen Maßstab im boomenden SUV-Segment. Mit seiner Funktionalität, Fahrdynamik und Technologie verkörpert der T-Roc alle guten Volkswagen Qualitäten. Er ist ein Meilenstein in unserer SUV-Offensive“, sagt Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen. Die SUV-Modelle boomen vor allem im Kompakt-Segment. Nach Einschätzung von Experten wird sich das Segment in den nächsten zehn Jahren nahezu verdoppeln – der Wettbewerb ist hart. Hier drängen derzeit viele neue Modelle auf den Markt. Hintergrund: Diese SUV sind derart erfolgreich, weil sie bei kompakten Außenmaßen optisch dynamisch aussehen, über eine hohe Funktionalität und erhöhte Sitzposition verfügen. Im Fall des neuen T-Roc sitzen Fahrer und Beifahrer 572 mm über der Straße; die Sitzhöhe im Fond beträgt 618 mm. Da der Kompakt-SUV oftmals im urbanen Umfeld zuhause ist, fühlen sich die Insassen wohl. Mit dem T-Roc bringt Volkswagen ein weiteres Modell, das unterhalb des Tiguan angesiedelt ist. Vier Buchstaben, ein Statement – der T-Roc.

Das „T“ betont die Verwandtschaft mit Tiguan und Touareg. Die Silbe „Roc“ ist abgeleitet vom englischen Wort „Rock“, zu Deutsch „Felsen, Berg“ – und will auch die SUV-Qualitäten unterstreichen. Das neue Crossover-Modell von Volkswagen misst eine Länge von 4,23 Meter, ist damit 25 Zentimeter kürzer als der Tiguan. In der Breite misst er 1,81 Meter und ist 1,57 Meter hoch – damit acht Zentimeter höher als der Golf. Der Kunde hat sechs effiziente TSI- und TDI-Motoren zwischen 115 PS (85 kW) und 190 PS (140 kW) zur Wahl. Die Kraft auf alle vier Räder bringt die 190 PS-Motorisierung serienmäßig mit dem Allradantrieb 4MOTION und dem Doppelkupplungsgetriebe 7-Gang-DSG auf die Straße. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 445 Liter; bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1.290 Liter. In Deutschland tritt der T-Roc in der 20.000-Euro-Klasse an. Ein weiterer Meilenstein der größten SUV-Offensive in der Volkswagen Markengeschichte folgt 2018: „Die Weltpremiere der nächsten Touareg Generation“, versichert Dr. Diess gegenüber DIE AUTOSEITEN.