Mercedes-Benz feierte Weltpremiere: CLS 53 AMG

Mercedes-AMG erweitert sein Produktportfolio um drei neue Modelle und führt gleichzeitig eine neue Typbezeichnung ein: die 53er Modelle als CLS, E-Klasse Coupé sowie E-Klasse Cabriolet. Sie feierten jetzt auf der North American International Auto Show in Detroit ihre Weltpremiere. Die neuen 53er Modelle  wollen kraftvolle Leistung mit hoher Effizienz Kombinieren. Herzstück ist ein neuer 3,0 Liter Reihen-Sechszylinder- Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Im CLS und der E-Klasse 53 AMG leistet der Sechszylinder 435 PS (320 kW). Dieses Triebwerk will auch durch eine intelligente Elektrifizierung überzeugen. Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut.

Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Die Werte: Der CLS 53 4MATIC+ beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 270 km/h. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch soll bei 8,4 Liter/100 km liegen. Zu den Merkmalen des Hybrid-Antriebs zählen Boosten mit 22 PS (16 kW) Leistung und 250 Newtonmetern Drehmoment, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start‑Stopp-Funktion. In den 53er Modelle ist stets das AMG Neunstufen-Automatikgetriebe und der variable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ an Bord – auch optisch treten die neuen 53er Modelle eigenständig auf.