Jaguar und Land Rover mit vielen Neuheiten in 2018

Das schwierige Autojahr 2017 schließen Jaguar und Land Rover in Deutschland mit einem positiven Ergebnis ab. Die beiden Premiummarken erzielen auf dem deutschen Markt in den zurückliegenden zwölf Monaten ein Plus von 5,7 Prozent für Jaguar und 7,1 Prozent für Land Rover – beide Marken bleiben über dem Gesamtmarkt. Damit behaupteten sich Jaguar und Land Rover trotz zahlreicher Negativfaktoren, wie der Diesel-Diskussion, erfolgreich in den Premiumsegmenten des Marktes. Beiträge dazu leisteten mehrere neue Modelle: Wie der sportliche Crossover Jaguar F-Pace, der Avantgarde-SUV Range Rover Velar oder der besonders vielseitige Familien-Geländewagen Land Rover Discovery.

Mit Grund für die positive Entwicklung der Marken Jaguar und Land Rover sind die massiven Investitionen der deutschen Vertragshändler in ihre Betriebe. „Ich freue mich, dass wir 2017 positiv abschließen können. Unsere beiden Marken Jaguar und Land Rover haben sich im vergangenen Jahr in einem sehr schwierigen Umfeld auf dem deutschen Markt behaupten können – vor allem das zweite Halbjahr war dabei sehr herausfordernd“, sagt Steven De Ploey, Geschäftsführer der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. Die britischen Traditionsmarken, die heute ihre Heimat in Indien haben, werden im Modellprogramm 2018 wieder mit zahlreichen Neuheiten und Innovationen in den Wettbewerb ziehen: So absolviert bei Jaguar der neue Sportkombi XF Sportbrake sein erstes volles Verkaufsjahr, während mit dem Jaguar E-Pace im Frühjahr ein neues Kompakt-SUV an den Start geht.

Land Rover erweitert sein Angebot vor allem mit neuen Antrieben, wie hochmodernen Benzinmotoren der selbst entwickelten Ingenium-Reihe oder einem Plug-in-Hybrid aus Benzin- und Elektromotor, der im Flaggschiff Range Rover und im Range Rover Sport Premiere feiern soll.