Der Straßensportler

Seit sieben Generationen begeistert der 911er Autofahrer auf der ganzen Welt

911 – Drei Ziffern, die eine ganze Fahrzeugklasse bis heute prägen. Der Porsche ist seit seiner Premiere auf der IAA 1963 zum Prototypen des alltagstauglichen Sportwagens geworden und gleichzeitig zum wichtigen Vorbild für jedes auf ihn folgende Porschemodell.

130 PS leistete der Sechszylinder-Boxermotor und erreichte 210 Stundenkilometer – Damals für einen Serienwagen eine bahnbrechende Zahl. Sein, von Ferdinand Alexander Porsche entwickeltes, einzigartiges Design tat das Übrige um ihn vom Start an zum Erfolg werden zu lassen. Die fließende und aerodynamische Form in Kombination mit prägnanten Frontscheinwerfern waren sprichwörtlich zukunftsweisend – Sie finden sich auch heute im Design vieler Porschemodelle wieder.

Im Gegensatz zu den akribisch geplanten und präzise umgesetzten technischen Details und Designelementen war der Name des 911ers eine spontane Lösung. Da eine eventuelle Zusammenarbeit mit den VW-Werken angedacht war und im Ersatzteil-Nummernkreis die 900er-Zahlen noch nicht belegt waren, wurde der Prototyp des Wagens am 12. September 1963 auf der IAA unter dem Namen 901 präsentiert. Kurz vor der Modelleinführung 1964 erhob der französische Hersteller Peugeot Einspruch, da ihre Modelle schon seit 1929 nach einer dreistelligen Zahl mit einer Null in der Mitte benannt wurden. Um Kosten und Zeit zu sparen wurde der Modellbezeichnung von Ferry Porsche schlichtweg noch eine eins hinzugefügt. Geboren war der „Neunelfer“.

Von da an war das neuste Kind der Porsche AG nicht mehr aufzuhalten. Von der ersten bis zur aktuellen siebten Generation gab es keinen einzigen Produktionstop der Modellreihe. Ob in den lockeren 60ern, den eher zugeknöpften 70ern oder den verrückten 90ern: Der Stil des Wagens und sein Konzept passten immer auf die Straße. In den Herzen der PKW Fans hatte er sowieso schnell einen festen Platz.

Eine gewisse Exklusivität war trotzdem immer ein wichtiger Teil des Mythos 911. So wurde er nie in großer Stückzahl produziert – vor kurzem lief der 1.000.000 Porsche 911 vom Band. Im Hinblick auf die lange Geschichte des Modells eine überraschend geringe Anzahl. Noch beeindruckender ist seine Zuverlässigkeit – Ungefähr 70 Prozent aller ausgelieferten Porsche 911 sind heute noch fahrtüchtig.

Der eine millionste Porsche 911 wird in den Besitz seines größten Fans eingehen. In den der Porsche AG. Die Jubiläumsausgabe ihres Vorzeigemodells wird nach einer Tour rund um die Welt einen festen Platz im Porsche Museum haben – umgeben von Modellen, die sein Urahne vor über 50 Jahren inspiriert und geprägt hat.

HIER erfahren Sie mehr über das Museum in dem der 1.000.000 Porsche 911er bald steht.

Mitmachen & gewinnen

Möchten Sie von Gänsehaut, Adrenalin und unglaublichen Kurven berichten? Erleben Sie jetzt mit dem DIE AUTOSEITEN Fahrerlebnis die Ikone: Den Porsche 911.