CNG IST EINE ZENTRALE ANTRIEBSART DER ZUKUNFT

CNG-Fahrzeuge machen Spaß! Warum? Klar, die gute Klimabilanz, geringe Geräuschbelastung, sparsame Betriebskosten und teilweise sogar günstiger als herkömmlich betriebene Fahrzeuge. Wer mit Bio-Gas fährt, ist zudem nahezu klimaneutral unterwegs. Hier wird nur genau so viel Kohlendioxid ausgestoßen, wie bei der Produktion dieses grünen Kraftstoffes zuvor durch Photosynthese in Sauerstoff umgewandelt wurde. Da Erdgas nahezu rückstandsfrei verbrennt, wird auch die Feinstaub- und Stickoxidbelastung nahezu gänzlich vermieden – ein zusätzliches Plus für den Stadtverkehr. Die Fakten: CNG-betriebene Fahrzeuge emittieren im Vergleich zu anderen traditionellen Verbrennungsmotoren bis zu 25 Prozent weniger CO2, rund 50 Prozent weniger Feinstaub und nahezu keine Stickoxide. Mit diesen Eigenschaften gilt CNG bei unabhängigen Experten und Entwicklungsingenieuren als eine der zentralen alternativen Antriebsarten der Zukunft.

Hier bieten sich viele Vorteile für die Kunden: Erdgasbetriebene CNG-Autos erreichen die Abgasnorm Euro 6, werden steuerlich begünstigt und sind in der Anschaffung teilweise günstiger als mit konventionellem Kraftstoff betriebene Autos. „Die Vorteile von Erdgas in puncto Umweltverträglichkeit und Unterhaltskosten liegen auf der Hand“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH. „Angesichts dieser herausragenden Eigenschaften ist es für uns nur folgerichtig, künftig verstärkt auf CNG als Kraftstoff für unsere Fahrzeuge zu setzen“.

Das Kürzel CNG steht für Compressed Natural Gas und heißt nichts anderes als komprimiertes Erdgas, das physikalische und ökologische Vorteile bietet: Erdgas gilt von Natur aus als ein besonders reiner Kraftstoff. Sein Hauptbestandteil ist Methan, das pro Molekül lediglich ein Kohlenstoff-Atom enthält. Außerdem verbrennt CNG nahezu feinstaubfrei und mit deutlich geringeren Anteilen an weiteren Schadstoffemissionen als Benzin- oder Diesel-Kraftstoff. Da CNG mit 13,0 kWh/kg zudem eine höhere Energiedichte aufweist als Benzin (12,0 kWh/kg) oder Diesel (11,8 kWh/kg), lässt sich mit einem CNG-Auto nicht nur bei den umweltschädlichen Emissionen sparen, sondern auch an der Zapfsäule.

„Wir bei SEAT sind in der glücklichen Lage, unseren Kunden bereits heute diese zukunftsweisende Antriebstechnologie in verschiedenen Fahrzeugsegmenten anbieten zu können. Die zusätzlich zur Umweltprämie gewährte Zukunftsprämie, die wir ab sofort speziell den Käufern von allen CNG-Modellen anbieten, wird nach unserer Überzeugung ihren Teil dazu beitragen, vermehrt umweltfreundliche CNG-Autos auf die Straße zu bringen,“ sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH.