Alternativer Antrieb gefragt – Crossover Arona mit CNG-Antrieb

Kaum ist die Modell-Familie des Arona auf dem Markt, schon kündigt Seat eine Erweiterung an – und die ist ein klares Statement. Schon heute kann Seat seinen Kunden CNG-betriebene Modelle wie den neuen Ibiza oder Leon anbieten, doch auch zukünftig ist noch mehr zu erwarten. „Unsere Erdgas-Offensive nimmt ja gerade erst Fahrt auf“, sagt Bernhard Bauer, SEAT Deutschland Geschäftsführer und kündigt an, „dass zu den eben genannten bereits erhältlichen CNG-Modellen sich 2018 noch der Arona gesellt. Nach jetzigem Stand der Dinge werden wir somit der erste Hersteller sein, der einen Erdgasantrieb im boomenden Segment der kompakten Crossover anbietet.“ Die Vorteile von CNG liegen auf der Hand: Erdgasautos sind besonders umweltfreundlich und effizient. Zudem sind sie im Unterhalt deutlich sparsamer als Fahrzeuge mit konventionellem Verbrennungsmotor. Bauer bestätigt: „Das macht CNG-Fahrzeuge besonders für Vielfahrer und für Firmenkunden äußerst attraktiv.

Aus diesem Grund nenne ich CNG auch gerne den neuen Diesel.“ Auch in puncto Fahrverhalten und Dynamik stehen CNG-Fahrzeuge konventionell motorisierten Autos in nichts nach – von den Umweltvorteilen einmal ganz zu schweigen. „Für unsere Kunden werden sich ihre Vorteile im Alltag vor allem an der Tankstelle beziehungsweise im Geldbeutel bemerkbar machen: So spart Erdgasantrieb bis zu 50 Prozent Kraftstoffkosten gegenüber reinem Benzinbetrieb und 30 Prozent gegenüber Dieselbetrieb“, sagt Bauer und weist daraufhin, „ebenfalls von handfest finanzieller Natur ist der zusätzliche Vorteil, den unsere Kunden noch bis Ende dieses Jahres in Form der Zukunftsprämie genießen.“ Fakt ist, dass der Arona nicht das letzte Seat-Modell sein, das auf diese Antriebs-Technologie zurückgreift. Mit konsequentem Schritt möchte Seat auch seiner Verantwortung als Marke des Volkswagen Konzerns nachkommen. Gemeinsam mit Industriepartnern aus den Bereichen Erzeugung, Versorgung und Tankstellenbetrieb hat sich der Volkswagen Konzern unlängst das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 die Zahl der CNG-Automobile in Deutschland zu verzehnfachen.