Porsche und Elektromobilität passen perfekt zusammen

Rund 60 Prozent aller neuen Panamera-Modelle, die in Europa ausgeliefert wurden, haben einen Hybridantrieb. Seit Juni 2017 sind die neuen Panamera-Plug-in-Hybride verfügbar. In einzelnen Ländern liegen die Hybridanteile noch deutlich darüber: In Frankreich sind es 70 Prozent, in Österreich mehr als 80 Prozent und in Belgien sogar über 90 Prozent. „Der Elektromobilität gehört die Zukunft“, sagt Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG, bei einer Präsentation der neuen Plug-in-Hybridmodelle des Panamera. „Porsche und Elektromobilität passen perfekt zusammen.“ Der Panamera mit Plug-in-Hybridantrieb hat eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern. Das Top-Modell Panamera Turbo S E-Hybrid ist die perfekte Kombination einer dynamischen Performance und maximaler Effizienz: Ein 4,0-Liter V8-Motor und ein Elektromotor erzeugen eine Systemleistung von 680 PS (500 kW). Der nächste Schritt ist der Mission E: Porsche bereitet die Produktion des ersten rein batteriebetriebenen Sportwagens der Marke vor. Er soll eine Reichweite von 500 km umsetzen. Per Schnellladen lässt sich seine Batterie innerhalb von nur 15 Minuten um 80 Prozent füllen. „Es ist das ehrgeizigste Projekt, das wir je in Angriff genommen haben“, sagt Albrecht Reimold. Auch eine ressourcenschonende Produktion hat hier höchsten Stellenwert. Bis 2019 entsteht ein komplett neues Werk, eine Fabrik innerhalb der Fabrik. „Unser Ziel ist ein CO2-neutrale Auto. Wir sind sehr gut im Zeitplan. Der Mission E kommt Ende des Jahrzehnts auf den Markt.“

Panamera Sport Turismo überrascht mit Plug-in-Hybrid

Die News ist heiß: Beim neuen Spitzenmodell, dem Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, wird der 4,0-Liter V8-Motor mit einem Elektromotor kombiniert. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 680 PS (500 kW) – bereits knapp über Leerlaufdrehzahl stehen 850 Nm Drehmoment zur Verfügung. Das sorgt für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h. Rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei kann der Panamera Sport Turismo bis zu 49 km weit fahren. Nicht nur der Spagat zwischen Performance und Effizienz macht den Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo in seinem Segment einzigartig, sondern auch sein Raumkonzept: Mit großer Heckklappe, niedriger Ladekante, vergrößertem Gepäckraumvolumen und einer 4+1-Sitzkonfiguration wird auch das neue Aushängeschild dieser Modellreihe hohen Ansprüchen an Alltagstauglichkeit gerecht. Porsche verbindet einzigartiges Design und hohen Alltagsnutzen mit Spitzen-Performance und maximaler Effizienz. Die Nutzbarkeit des Gepäckraums profitiert von der weit öffnenden, serienmäßig elektrisch betätigten Heckklappe und der nur 628 Millimeter niedrigen Ladekante. Auch der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist mit einer dreisitzigen Rückbank ausgestattet. Da die zwei äußeren Plätze als Einzelsitze ausgelegt sind, ergibt sich hinten eine 2+1-Konfiguration. Bis zur Oberkante der Rücksitze bietet der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo 425 Liter Stauvolumen. Die drei Rücksitzlehnen lassen sich separat oder komplett umklappen (Verhältnis 40:20:40); die Entriegelung vom Gepäckraum aus erfolgt elektrisch – das Ladevolumen vergrößert sich bis zu 1.295 Liter. Wie bereits beim Topmodell der Panamera Sport-Limousine zeigt Porsche nun auch beim Sport Turismo das große Leistungspotenzial der Hybridtechnologie auf. Die Boost-Strategie des serienmäßig allradgetriebenen Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo wurde vom Super-Sportwagen Porsche 918 Spyder übernommen. Die im Hybrid-Modul verbaute Trennkupplung wird durch einen Electric Clutch Actuator elektromechanisch betätigt. Daraus ergeben sich kurze Reaktionszeiten und ein hohes Maß an Komfort. Für die Kraftübertragung an das serienmäßige adaptive Allradsystem Porsche Traction Management (PTM) sorgt das schnell schaltende Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit acht Gängen. Bis zu 49 Kilometer weit und maximal 140 km/h schnell ist der Turbo S E-Hybrid Sport Turismo rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei unterwegs. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 14,1 kWh ist je nach Ladegerät und Stromanschluss binnen 2,4 bis sechs Stunden aufgeladen.