Der neue i30 Fastback überrascht im Segment der Kompaktwagen

„Fastback“ heißt die neue Modell-Variante beim Hyundai i30. Sie ist ab sofort zu Preisen ab 22.200 Euro bestellbar und wird im Januar 2018 ausgeliefert. Der i30 Fastback ist ein fünftüriges Coupés, das Hyundai erstmals im Segment der Kompaktwagen anbietet. Das ansprechende Design-Merkmal des i30 Fastback ist seine schwungvolle Dachlinie, die bogenförmig bis in den integrierten Heckspoiler übergeht. Das markante Coupé-Design vermittelt ausgewogene Proportionen der 4,45 Meter langen Karosserie. Verantwortlich dafür sind die gegenüber dem i30 mit Steilheck die um 30 Millimeter niedrigere Fahrzeughöhe – angepasst wurde auch der Kaskaden-Kühlergrill, der im i30 Fastback etwas flacher ausfällt.

Die LED-Tagfahrlicht und Scheinwerfer mit schwarz eingefärbter Blende sind weitere Erkennungsmerkmale. Am Heck sorgt ein integrierter Heckspoiler zwischen den neu gestalteten Rückleuchten für eine markante Optik. Die Kunden haben die Wahl zwischen den Ausstattungslinien Trend, Style und Premium. „Der neue i30 Fastback ist das erste fünftürige Coupé in der Kompaktklasse. Das wird der Modellreihe weitere wichtige Impulse geben und die Rolle des i30 als eines unserer meistverkauften Modelle zusätzlich stärken“, sagt Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland.

Zum Marktstart ist der i30 Fastback wahlweise mit zwei Turbo-Benzinern lieferbar: Der 1.0 T-GDI mit 120 PS (88 kW) als Dreizylinder-Direkteinspritzer und der 1.4 T-GDI als Vierzylinder mit 140 PS (103 kW).