Neuer T-Roc rundet zunächst das Modellangebot ab

„Der T-Roc setzt einen neuen Maßstab im boomenden SUV-Segment. Mit seiner Funktionalität, Fahrdynamik und Technologie verkörpert der T-Roc alle guten Volkswagen Qualitäten. Er ist ein Meilenstein in unserer SUV-Offensive“, Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen. SUV boomen- vor allem im Compact Segment. Nach Einschätzung von Experten wird sich das Segment in den nächsten zehn Jahren nahezu verdoppeln – der Wettbewerb ist hart. Hier drängen derzeit viele neue Modelle auf den Markt.

Auch Volkswagen will sich ein Stück vom Kuchen abschneiden; führt deswegen im beliebten Segment der kompakten SUV mit dem T-Roc ein weiteres attraktives Modell ein, das unterhalb des Tiguan angesiedelt ist. Mit seinem Package will er Maßstäbe und ist für Kunden jeden Alters von Singles bis hin zu „Empty Nestern“ gleichermaßen attraktiv. Mit seinem sportlich modernen Design will der T-Roc für eine neue emotionale Designsprache von Volkswagen stehen, möchte damit Akzente in der Modellpalette setzen. Ein weiterer Meilenstein der größten SUV-Offensive in der Volkswagen Markengeschichte folgt 2018: „Die Weltpremiere der nächsten Touareg Generation“, sagt Dr. Diess gegenüber DIE AUTOSEITEN.

Und auch ganz am anderen Ende des SUV-Spektrums, unterhalb des T-Roc, wird Volkswagen das Programm ebenfalls ausbauen: Mit dem kleinen T-Cross. Ein lokal komplett emissionsfreies Modell im Rahmen der SUV-Offensive ist ebenfalls beschlossene Sache, wie Volkswagen-Chef Dr. Diess betont, „ist der I.D. CROZZ, der erste vollelektrische SUV von Volkswagen.“ Der I.D. CROZZ soll 2020 auf den Markt kommen. Hintergrund: In Zukunft wird die Elektrifizierung der VW-Modelle eine immer wichtigere Rolle in der Modellstrategie spielen. „Die Marke Volkswagen investiert in den kommenden fünf Jahren sechs Milliarden Euro in die E-Mobilität. Unsere Aufgabe ist es, moderne Technik für viele Menschen verfügbar zu machen“, so Dr. Diess gegenüber DIE AUTOSEITEN. „Das gilt erst recht in Zeiten des technologischen Umbruchs. Eines ist klar: Der Golf der Zukunft muss wieder ein Volkswagen sein.“

Ein Verwandte der T-Familie

Vier Buchstaben, ein Statement – der T-Roc. Das „T“ betont die Verwandtschaft mit Tiguan und Touareg. Die Silbe „Roc“ ist abgeleitet vom englischen Wort „Rock“, zu Deutsch „Felsen, Berg“ – und unterstreicht auch die SUV-Qualitäten.

Das neue Crossover-Modell von Volkswagen misst eine Länge von 4,23 Meter, ist damit 25 Zentimeter kürzer als der Tiguan. In der Breite misst er 1,81 Meter und ist 1,57 Meter hoch – damit acht Zentimeter höher als der Golf. Der Kunde hat sechs effiziente TSI- und TDI-Motoren zwischen 115 PS (85 kW) und 190 PS (140 kW) zur Wahl. Die Kraft auf alle vier Räder bringt die 190 PS-Motorisierung serienmäßig mit dem Allradantrieb 4MOTION und dem Doppelkupplungsgetriebe 7-Gang-DSG auf die Straße. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 445 Liter; bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1.290 Liter. In Deutschland tritt der T-Roc in der 20.000-Euro-Klasse an.