Neues Crossover-Modell startet

Jetzt will der neue T-Roc die Klasse der Kompakten aufmische. Das markant gezeichnete Crossover-Modell von Volkswagen feierte erst vor drei Wochen seine Weltpremiere und ist ab sofort bestellbar. Das Einstiegsmodell mit 1.0 TSI-Motor (115 PS/85 kW) ist ab 20.390 Euro zu haben. Der wahlweise front- oder allradgetriebene Allrounder will die Souveränität eines SUV mit der Agilität eines sportlichen Kompaktmodells verbinden.

Dabei „rockt“ er tatsächlich das Segment – je nach Ausstattung und vor allem je nach Farbkombination. Denn der T-Roc ist der erste Volkswagen-SUV, der in einer Zweifarb-Lackierung mit optisch abgesetzter Dachpartie mit der A-Säulen und der Außenspiegelgehäuse bestellbar sein wird. Gleichzeitig präsentiert sich der T-Roc trendbewusst digitalisiert – wie durch die neue Generation des Active Info Displays. Mit Front Assist und Lane Assist hat er serienmäßig modernste Assistenzsysteme an Bord, optional stehen weitere Systeme wie der Stauassistent zur Auswahl. Darüber hinaus will der T-Roc Fahrkomfort auf Golf Niveau bieten. Der neue T-Roc ist mit drei agilen und gleichzeitig effizienten Motorisierungen erhältlich:

Neben der Basismotorisierung mit 1.0 TSI (115 PS/85 kW) stehen ein weiterer 2.0 TSI mit 190 PS/140 kW samt mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb 4MOTION sowie ein 2.0 TDI mit 150 PS/110 kW ebenfalls mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb 4MOTION zum Verkaufsstart zur Auswahl. Etwas später folgt der neue 1.5 TSI-Benziner (150 PS/110 kW), der mit einem aktiven Zylindermanagement (automatische Abschaltung von zwei Zylindern) ausgestattet.