Auf Crafter-Basis mit Fußbodenheizung und Allradantrieb

Auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf präsentierte Volkswagen Nutzfahrzeuge als Studie den California XXL – dem großen Bruder des Klassiker California. Der XXL basiert auf dem neuen Crafter, der mit seinem ebenso komfortablen wie sicheren Fahrverhalten, effizienten Motoren und einer ganzen Armada an Assistenzsystemen einer der modernste Allround-Transporter weltweit ist. Ausgestattet mit einem festen Hoch- und Panoramadach, einer verlängerten Heckpartie mit großem Bett, einem Alkoven mit Enkelbett, Allradantrieb, einer Luftfederung und einem bis in das letzte Detail neu konzipierten Innenraum, demonstriert die Studie wie ein möglicher großer Bruder des California in Zukunft aussehen kann – und die Chancen auf eine Serienproduktion sehen gut aus. Ja, der California XXL muss kommen.

Der Klassiker California, auf Basis des Transporters der sechsten Generation, hat eine große Vielfalt an Varianten: Als Beach- Modell, mit manuellem Aufstelldach zum Einstiegspreis ab 42.566,30 Euro. Mit einer zusätzlichen Möbelzeile aus Aluminium im Holzdekor demonstriert der California Coast (ab 52.003,00 Euro) seine Qualitäten als komfortables Reisemobil, ohne die hohe Alltagstauglichkeit zu verlieren. Schließlich die Ausstattung Ocean (ab 59.862.95 Euro), mit der umfangreichsten Serienausstattung der California Modelle: Küche, Standheizung, Climatronic, Doppelverglasung und vieles mehr ist bereits an Bord. Das Aufstelldach ist elektrohydraulisch betrieben, es hebt und senkt sich komfortabel auf Knopfdruck. Die neue dimmbare LED-Beleuchtung im Aufstelldach und der Heckklappe bereiten ein ganz neues Wohlfühlambiente.

Bei allen California ist eine Verdunklung der Fenster durch integrierte Rollos ebenso selbstverständlich, wie die Möglichkeit die Vordersitze zu drehen, um eine gemütliche Sitzgruppe zu erhalten. In Kombination mit dem herausnehmbaren Campingtisch in der Schiebetür und den Klappstühlen in der Heckklappe ist man jederzeit für einen Ausflug gerüstet. WMD