Zusätzlicher Anreiz für die Kunden

Immer mobil sein und trotzdem die Umwelt schonen – dieses Vorhaben fördert Seat in Deutschland ab sofort noch stärker. Der spanische Hersteller bietet all seinen Kunden eine attraktive Umweltprämie an.

Sie beträgt je nach Modell zwischen 1.750 Euro und 8.000 Euro. Anspruch darauf haben alle Dieselfahrer, die ein Neufahrzeug der Marke Seat erwerben und dabei ein gebrauchtes Fahrzeug aller Marken mit einem Dieselmotor der Normen Euro 1 bis 4 zurückgeben. Das Angebot gilt ab sofort bis einschließlich 31. Dezember 2017. Darüber hinaus wird der Kauf von Erdgas-angetriebenen Seat Modellen (CNG) zusätzlich gefördert. Das Unternehmen möchte mit der Umweltprämie einen zusätzlichen Anreiz schaffen, auf ein modernes und umweltfreundlicheres Auto umzusteigen. Sie soll unmittelbar zu positiven Effekten, um den Ausstoß von Stickoxid zu verringern sorgen. Die eingetauschten Alt-Diesel kommen nicht mehr zurück in den Markt, die Händler werden sie alle verschrotten lassen.

Zusätzlich gewährt Seat eine so genannte Zukunftsprämie von 2.000 Euro beim Kauf eines Fahrzeugs mit besonders umweltschonenden CNG-Antrieb (Erdgas), dem Seat Leon 1.4 TGI und dem Seat Mii 1.0 MPI. Damit summiert sich die Gesamtprämie (Umweltprämie plus Zukunftsprämie) beim Leon 1.4 TGI auf 7.000 Euro und beim Mii 1.0 MPI auf 3.750 Euro. Damit will Seat bei den Kunden weiter punkten. „Wir freuen uns sehr und sind gleichzeitig stolz darauf, dass der positive Trend der vergangenen Monate anhält“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH. „Wir schreiben derzeit in Deutschland eine tolle Erfolgsgeschichte“. WMD