Beliebter Grand Cherokee aufgefrischt

Der Jeep Grand Cherokee ist seit Juli 2013 in Deutschland zu haben. Jetzt wurde die SUV Legende aufgefrischt. Von außen sind die Jeep Grand Cherokee an der neuen Vorderansicht zu erkennen. Die typischen sieben Kühlluftschlitze präsentieren sich niedriger und stärker profiliert über dem nach oben gezogenen Stoßfänger. Eine schwarze Einfassung verbindet sie optisch mit den Scheinwerfern, bei denen der dunkle Hintergrund das markante LED Leuchtband noch besser zur Geltung bringt. Auch der untere Teil des vorderen Stoßfängers zeigt sich modernisiert, mit je nach Modell größeren oder schmaleren Schächten für die neuen LED-Nebelscheinwerfer und mit opulenterer Einfassung des unteren Kühllufteinlasses.

Am Heck haben nun alle Modellversionen ein Auspuff-Doppelendrohr im Chrom-Design, außerdem erhielt der Grand Cherokee neue Leichtmetallräder. Zahlreiche neue Funktionen stehen für den neuen Grand Cherokee zur Verfügung – je nach Ausstattung serienmäßig oder auf Wunsch: Rückfahrkamera mit erweitertem Funktionsumfang. Sie lässt sich am Touchscreen auch dann einschalten, wenn der Rückwärtsgang nicht eingelegt ist, zum Beispiel beim Rangieren um einen Anhänger anzukuppeln. Im Innenraum ist der Grand Cherokee an einem neuen und ergonomischeren Automatik-Wählhebel zu erkennen. Auconnect LIVE Services ermöglicht die Verbindung des Infotainment- Systems mit dem Internet über das eigene Smartphone des Fahrers. Als Basismotorisierung sind der Benziner 3.6 V6 (286 PS/210 kW) oder der Turbodiesel 3.0 V6 mit 250 PS (184 kW) lieferbar. WMD