Neuer Opel Insignia Sports Tourer ist ein attraktiver Kombi

Der neue Opel Insignia Sports Tourer ist gut in Form: Sportlich-elegant und ein Kombi, der durch seine Geräumigkeit überzeugen kann. Die zweite Insignia-Generation gefällt mit ihrer ansprechenden Linienführung, einem auf 1.665 Liter angewachsenen Ladevolumen – das sind über 130 Liter mehr als beim Vorgänger – sowie technischen Lösungen wie das Opel IntelliLux LED Matrix- Licht, modernste Fahrerassistenz- Systeme und dem Head- Up-Display.

Dazu kommt eine für Opel-typisch Vernetzung mit Smartphone- Integration, die jetzt um den Booking-Service bei Opel OnStar erweitert wird. Hierbei reserviert ein OnStar-Mitarbeiter Hotelzimmer für die Insignia- Passagiere oder hilft bei der Parkplatzsuche. Erstmals bei Opel gibt es in der neuen Insignia-Generation ein Achtstufen-Automatikgetriebe, eine 360-Grad-Rundumkamera und einen intelligenten Allradantrieb mit Torque Vectoring, der die radindividuelle Kraftverteilung ermöglicht. Dass der knapp fünf Meter lange Opel Insignia Sports Tourer bis zu 200 kg leichter ist als das Vorgängermodell, darauf sind die Opel-Ingenieure besonders stolz.

Dies wurde in erster Linie durch Leichtbaumaterialien und ein effizientes Packaging erreicht. Gemeinsam mit der tieferen Sitzposition des Fahrers hat der Insignia nun spürbar an Dynamik gewonnen – so agil war bislang noch kein großer Opel Kombi unterwegs. Der Kunde hat die Wahl zwischen jeweils drei Turbo-aufgeladene Benzin- und Dieselmotoren. Der neue 1,5-Liter Vierzylinder Turbo-Benziner leistet 140 PS (103 kW). Die Preise starten bei 26.940 Euro. WMD