Neuer up! GTI feierte seine Weltpremiere

Ein Kreis schließt sich: 41 Jahre nach dem Debüt des ersten Golf GTI. Volkswagen feierte als Weltpremiere beim diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee einen kompakten Sportler im Format des Ur-GTI: Den up! GTI.

Konzept und Leistung des 115 PS (85 kW) starken up! orientieren sich am 1976 vorgestellten Golf GTI I mit 110 PS (81 kW). Die seriennahe Studie ist eine Hommage an diese Ikone – mit knackigen Dimensionen, niedrigem Gewicht, kraftvollem Motor, einem Sportfahrwerk und den typischen Insignien eines GTI, wie roter Streifen im Kühlergrill und Sitzbezüge im Karo-Muster „Clark“. Fest steht, dass der Sportler eine neue Fahrspaß-Dimension in die Klasse der Kleinen bringt.

Typisch GTI dabei: Das Sportfahrwerk. Es sorgt einerseits für eine Agilität, die an schnelle Fahrten im Kart erinnert und bietet andererseits auch eine Prise Komfort. Fest steht auch, dass die Serienversion des up! GTI Anfang 2018 auf den Markt kommen wird. Der neue up! GTI erweitert die Produktpalette von Volkswagen, „und setzt die Lehre des leichten und schnörkellosen Sportwagens im Kompaktformat fort“, so ein Ingenieur während der Präsentation. Angetrieben wird er von einem Turbomotor (TSI).

Die Eckwerte und Fahrleistungen lesen sich wie die eines in die Neuzeit katapultierten Ur-Golf GTI: Gewicht: 997 kg, Höchstgeschwindigkeit 197 km/h, von 0 auf 100 km/h in 8,8 Sekunden. Neu designt wurden die 17 Zoll- Leichtmetallräder, die besonders knackig in den Radhäusern stehen und der up! GTI ein 15 mm tieferes Sportfahrwerk hat. WMD