Renaults Bestseller hat an Attraktivität zugelegt

Mit geschärfter Optik, neuen Komfortdetails und noch mehr aktiver Sicherheit will Renault mit dem Captur (19.890 Euro) seine Rolle im Segment der kompakten Crossover-Modelle unterstreichen. Der Bestseller erhält im Zuge der Modellpflege eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, die ihm einen markanten Look verleihen und die Zugehörigkeit zur Renault SUV-Familie betont.

Weitere Neuheiten sind der Toter-Winkel- Warner und der Easy-Park-Assistent. Mit der App Renault R&GO, die ein Smartphone via Bluetooth bequem mit Autoradio und Fahrzeug koppelt, erweitert Renault außerdem das Infotainment-Angebot für den Captur – als Novum gibt es das Bose Soundsystem mit sieben Premium-Lautsprechern. Für den neuen Captur stehen fünf Ausstattungen zur Wahl: Life, Experience, Intens, Crossborder und INITIALE PARIS. Bereits im Basismodell Captur Life sind das schlüssellose Startsystem Keycard, derTempopilot, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Berganfahrhilfe enthalten.

Hinzu kommen LED-Tagfahrlichter, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie der Bordcomputer. Flexibler Innenraum wird durch die verschiebbare Rückbank erreicht, die sich um 16 Zentimeter in Längsrichtung verschieben lässt. Nahezu sämtliche verfügbaren Komfortund Sicherheitselemente finden sich ab Werk in der luxuriösen Topausstattung INITIALE PARIS, die Renault erstmals für den Crossover auflegt. Marktstart für die aktualisierte Variante von Deutschlands meistgekauftem Kompakt-SUV ist im Juni 2017. WMD