Neuer Peugeot 5008 überzeugt durch hohe Variabilität

Peugeot baut seine SUV-Familie (Sport Utility Vehicle) konsequent weiter aus: Mit dem neuen, auf Wunsch bis zu sieben Personen Platz bietenden 5008 ist nun der dritte komplett neue SUV der Löwenmarke innerhalb eines Jahres am Start.

Peugeot will damit seine Stellung als starker SUV-Hersteller in Europa untermauern. Mittlerweile ist jedes zehnte europaweit verkaufte Auto ein SUV der Kompaktklasse und jeder vierte Neuwagen ist schon ein SUV. Hier wundert es nicht, dass alle Hersteller in diesem Segment aufrüsten. Aufrechte Frontpartie, fast waagerechte Motorhaube, hohe Gürtellinie: Aus jedem Blickwinkel verkörpert der neue 5008 klassische SUV-Tugenden. Wie der City-SUV 2008 und der  erfolgreiche 3008 will der neue 5000 durch seine Fahrdynamik, Technologien, moderne Assistenzsysteme und sein eigenständiges Design die Kunden überzeugen.

Der Peugeot 5008 (ab 24.650 Euro) ist rund 19 Zentimeter länger, aber nur zwei Zentimeter höher als der kompakte 3008 – dennoch wirkt der 4,64 Meter lange  5008 für ein großes SUV im C-Segment auffallend flach und gestreckt. Der für diese Klasse  lange Radstand von 2,84 Metern macht ihn zu einem geräumigen SUV. Der „große Bruder“ des 3008 überzeugt mit hoher Variabilität. Im Fond bietet er drei Einzelsitze. Alle drei sind gleich breit und mehrfach in der Länge sowie fünffach in der Neigung verstellbar. Das Gepäckvolumen beträgt stattliche 780 Liter – alle Sitze in Reihe zwei und drei umgeklappt, werden umgeklappt, steigt das Volumen auf bis zu 1940 Liter“. WMD