Citroen bietet für den neuen C3 empfehlenswertes Getriebe

Der neue Citroën C3, der Anfang des Jahres auf den deutschen Markt kam, ist jetzt auch mit der empfehlenswerten Sechs-Gang-Automatik bestellbar. Das Getriebe wird in Kombination mit der Motorisierung PureTech 110 Stop&Start angeboten.

Hier verfügt der C3 über eine Leistung von 110 PS (81 kW) und wird in den Ausstattungslinien Feel und Shine angeboten. Das moderne Automatikgetriebe der neuesten Generation zeichnet sich vor allem durch schnelle Gangwechsel dank einer neuen synchronisierten Steuerungsstrategie von Motor und Getriebe und eines leistungsstärkeren Steuergeräts aus. Es bietet durch die Nutzung eines optimierten Wandlers und einer verbesserten Filterung, mit der die Drehzahlen des Motorbetriebs gesenkt werden können sowie durch die Erhöhung des Bereichs der Getriebeübersetzungen einen hohen Komfort.

Aufgrund der Verringerung der internen Reibungen des Automatikgetriebes, die durch eine Optimierung der Kupplungsscheiben und der Ölpumpe sowie durch die Steuerung des Ölpumpendurchflusses abhängig von der Motorlast erreicht werden, soll zudem dazu beitragen, den Verbrauch zu senken. Citroen gibt den kombinierten Verbrauch des Citroën C3 PureTech 110 Stop&Start EAT6 mit 4,9 Liter auf 100 km (110 g/km CO2) an. Citroën bietet den neuen C3 in drei Ausstattungen Live, Feel und Shine an. Die Preise starten bei 11.990 Euro. Mit den PureTech-Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren ist der C3 gut unterwegs. Die Dreizylinder PureTech-Benzinmotoren leisten 68 PS (50 kW), 82 PS (60 kW) und 110 PS (81 kW) – die zwei Diesel BlueHDi sind 75 PS (55 kW) und 99 PS (73 kW) stark.

Beim Thema Sicherheit fährt der neue Citroën C3 serienmäßig mit dem AFIL-Spurassistent, der Berganfahrassistent, der Coffee Break Alert, der Geschwindigkeitsregler und -begrenzer sowie die Verkehrszeichenerkennung vor“. WMD