Ford baut SUV-Angebot neben EcoSport und Kuga weiter aus

Der Edge, das Flaggschiff der SUV-Modellpalette von Ford, fährt als „Trend“ mit dem 2,0-Liter Turbodiesel (180 PS/132 kW) bereits ab 41.900 Euro vor. Der oberhalb des Eco- Sport und des Kuga angesiedelte Sport Utility Vehicle (SUV) überzeugt durch besonders großzügige Platzverhältnisse.

Bei einer Länge von 4,81 Meter und einem Radstand von 2,85 Meter bietet er genügend Raum für Passagiere und Gepäck. Zusammen mit dem EcoSport und dem Kuga bildet er ein attraktives Trio, mit dem Ford die richtige Antwort auf die steigende Nachfrage nach SUVs hat. Der Edge, der im kanadischen Ford Werk gebaut wird, gibt es in drei Ausstattungen Trend, Titanium und ST Line. Als Topmodell der SUV-Palette bietet Ford den Edge mit einem Turbodiesel in zwei Leistungsstufen an.

Zur Wahl stehen der 2,0 Liter Vierzylinder-Turbodiesel mit 180 PS (132 kW) und Sechsgang- Schaltgetriebe sowie den ab dem Edge Titanium (49.150 Euro) erhältliche Bi-Turbo-Diesel mit 210 PS (154 kW) und dem automatisierten 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe. Der Edge ist serienmäßig stets mit einem modernen Allrad-Antrieb ausgestattet. Dieser verteilt die Motorleistung nach Bedarf stufenlos vom reinen Frontantrieb bis auf alle vier Räder und ermöglicht damit speziell auf rutschiger Fahrbahn ein noch sichereres Fahrverhalten.

In Intervallen von weniger als 20 Millisekunden messen Sensoren, ob zwischen den Rädern und der Fahrbahn Schlupf entsteht. Ebenso schnell verteilt die Steuerung bis zu 50 Prozent des Drehmoments an Vorder- oder Hinterräder. Weil die Antriebskraft immer genau dann und dort bereitsteht, wo sie benötigt wird, erzielt das System gegenüber permanenten Allrad-Konzepten deutlich günstigere Verbrauchswerte. Als Zugfahrzeug darf der Ford Edge bis zu 2,2 Tonnen an den Haken nehmen.WMD