Der neue Proace bietet flexible Möglichkeiten

Auf das Marktsegment der mittelgroßen Transporter fallen knapp 30 Prozent der leichten Nutzfahrzeuge. Dies weiß auch Toyota, so wundert es nicht, dass die Neuauflage des Proace dieses Segment mit seinem Angebot als Kastenwagen, Doppelkabine, Combi mit bis zu neun Sitzen und Fahrgestell gut abdeckt. Eine ganz besondere Neuheit ist der neue Proace Compact.

Mit einer Länge von 4,60 Metern und einem Radstand von 2,90 Metern will der kompakte Stadt-Transporter als kürzestes Fahrzeug in seinem Segment neue Maßstäbe setzen. Der Proace Compact versteht es, die Vorteile eines Kleintransporters wie parkfreundliche Außenlänge und Wendekreis von nur 11.3 Metern mit den Transportfähigkeiten eines mittelgroßen Transporters mit 1.000 kg Zuladung zu kombinieren. Dank der Fahrzeugbreite von 1,92 Metern finden in der Fahrerkabine drei Insassen nebeneinander Platz. Der Laderaum bietet mit 2,10 Metern Länge und 1,60 Metern Breite ein Ladevolumen von 4,6 Kubikmetern.
Noch mehr Laderaum ergibt sich in Verbindung mit dem neuen Smart Cargo System: Das Durchladesystem in der Trennwand zwischen Fahrerkabine und Laderaum erhöht in Verbindung mit hochklappbarer Beifahrersitzbank. die Ladelänge auf bis zu 3,30 Meter und das Ladevolumen auf den Klassenbestwert von 5,1 Kubikmetern. Das Smart Cargo System, das für alle Fahrzeuglängen des Proace erhältlich ist, beinhaltet darüber hinaus ein zusätzliches Staufach unter dem mittleren Sitz sowie eine praktische Bürolösung mit beweglicher Laptop-Auflage, Stiftesammler und Zettelbox. Neben dem Proace Compact bietet Toyota mit der Medium-Version und der Langversion zwei weitere Fahrzeuglängen an. Die Medium-Version misst eine Länge von 4,90 Metern und einen Radstand von 3,20 Metern. Sie ist als Kastenwagen, verglaster Kastenwagen, Doppelkabine, Combi mit bis zu neun Sitzen sowie Fahrgestell bestellbar. WMD