Renault Mégane Grandtour bietet viel Platz – Ab 17.990 Euro

Renault hat mit dem neuen Mégane seine dynamische Formensprache auch in der volumenstarken Kompaktklasse eingeführt, die in Deutschland rund 26 Prozent des Gesamtmarkts ausmacht. Die kraftvollen Schultern, die ausgeprägte Keilform, das Wechselspiel von konvexen und konkaven Flächen sowie die kraftvoll-gespannte Dachlinie mit markanter Abrisskante sollen den Franzosen zum Hingucker machen.

Der neue Mégane Grandtour misst eine Länge von 4,62 Meter. Der Radstand stieg gegenüber dem Vorgänger um 1,1 Zentimeter auf 2,71 Meter. In der Kompaktklasse bietet dieser Kombi großzügig bemessene Platzverhältnisse. Durch die weit öffnende Heckklappe lassen sich sperrige Gegenstände bequem einladen. Das Kofferraumvolumen beträgt im Grandtour 580 Liter – wird die im Verhältnis 1/3:2/3 teilbare Rückbanklehne umgelegt, steigt das Fassungsvermögen im Grandtour auf 1.695 Liter. Zusätzlich kann im Mégane Grandtour die Beifahrersitzlehne umgelegt werden, so dass sich Gegenstände bis zu 2,7 Meter Länge transportieren lassen.

Die Preise starten bei 17.990 Euro, der Dieselmotor ist im Mégane Grandtour ab 21.190 Euro zu haben. Renault setzt im neuen Mégane Grandtour konsequent auf Downsizing, das heißt den Einsatz kleinerer Aggregate mit Turboaufladung anstelle konventioneller Saugmotoren. Auf diese Weise können bei gleichbleibender Leistung niedrigere Verbräuche und weniger CO2-Emissionen realisiert werden. Je geringer der Hubraum, desto kleiner die innermotorischen Reibungsverluste, so der Grundsatz. WMD