Opel Zafira: Reisen par excellence für Mensch und Tier

„Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos“ – frei nach Loriot bedeutet dies: Bei der anstehenden Wandertour in den Alpen oder dem Kurztrip an die stürmische See muss der beste Freund des Menschen einfach mit. Doch so einfach ist es in der Praxis eben nicht, wenn sich Passagiere, Koffer und Tiere in ein Fahrzeug zwängen.

Dafür hält Opel seine Space Shuttles und einige clevere Accessoires wie Hundeschutzgitter, Kofferraumwendematten, Laderaumschalen sowie das FlexOrganizer®-Gepäcksystem bereit. Gutre Reisebegleiter für diesen Zweck heißen Opel Astra Sports Tourer (540 bis 1.630 Liter Laderauminhalt) oder Opel Zafira (152 bis 1.860 Liter). Besitzer besonders großer Hunderassen – das sind beispielsweise Bernhardiner oder Irische Wolfshunde – können sich dann noch über die XXL-Lösungen im Opel Combo (bis zu 3.200 Liter) und Opel Vivaro (bis zu 5.900 Liter) freuen. Nach der Straßenverkehrsordnung ist der Fahrer dafür verantwortlich, dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges durch die Ladung oder die Besetzung nicht beeinträchtigt wird – das gilt auch für Hunde.

Für Reisen auf langen Strecken ist es für alle an Bord stressfrei und sicher, wenn der Vierbeiner seinen Platz im Gepäckabteil hat – am besten von den Passagieren durch ein stabiles Gitter getrennt. Denn im Falle eines Unfalles darf der Hund nicht zum Geschoss werden. Bei einem Aufprall mit 50 km/h kann kurzzeitig das Dreißigfache des Eigengewichtes auf den Körper wirken, so dass auch die Tiere selbst vor der Gefahr des nach vorne Schleuderns geschützt werden müssen. Opel bietet für Hundebesitzer sichere und praktische Zusatzausstattungen an. Im Zafira bleiben mit dem maßgeschneiderten Hundeschutzgitter (226 Euro) und den unterschiedlichen Gepäcksystemen (beispielsweise FlexOrganizer®-Trennnetz für 85 Euro, FlexRail®-Trennstange für 99,90 Euro) Reisetaschen wie auch Vierbeiner an ihrem dafür vorgesehenen Ort.

Eine Laderaumschale mit Zafira-Logo (53,50 Euro) schützt das Fahrzeug auch vor einem nassen Hund. Grundsätzlich benötigen Hunde zum entspannten Bordaufenthalt einen Platz, der groß genug zum bequemen Liegen und dabei stets gut belüftet ist – ohne dass es zieht. Nichts ist für den Vierbeiner jedoch schlimmer als Hitze im Auto. WMD