„70 Jahre Bulli“ – Multivan Sondermodell

Vor rund 70 Jahren trifft der niederländische VW-Importeur Ben Pon im Werk Wolfsburg auf ein seltsames Transportvehikel – den Plattenwagen. Er skizzierte daraufhin in seinem Notizbuch einen Autotypen, den es bislang auf der Welt noch nicht gab. Die Skizze wird zum Startschuss für ein Millionending – den VW Transporter.

In Erinnerung an diese Idee stellt Volkswagen Nutzfahrzeuge auf dem Genfer Automobilsalon das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ vor. Es kombiniert den Charme des klassischen Retro- Styles mit Technik und Qualität von heute. Das Sondermodell basiert auf dem Multivan Comfortline und wurde mit einem Mix aus verschiedenen Elementen des Multivan Highline und des California zusammengestellt. Passend zum Frühling kommt das Sondermodell optional auch in der frischen Zweifarblackierung Candy-Weiß/ Kurkuma-Gelb Metallic.

Besondere Erkennungsmerkmale: Die „Bulli“-Plaketten und der Jubiläums- Aufkleber auf der Heckscheibe betonen den Bezug zum Kult-Klassiker. Das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ umfasst ferner ein Chrompaket mit diversen Chromleisten und Außenspiegelgehäusen in Chromoptik. Darüber hinaus bietet der Fahrgastraum Privacy Verglasung, die Trittstufen mit „Bulli“-Schriftzug und Edelstahleinlegern versehen, und die Ladekantenabdeckung der Heckklappe wurde ebenfalls mit Edelstahl gestaltet – mattschwarze Beklebungen der B Säulen runden das Gesamtbild ab.

Auffallend edel zeigt sich das neue Sondermodell auch innen: Eine Komfortbeleuchtung setzt den modifizierten Sitzbezug „Visitamo“ geschickt in Szene, welcher wiederum stilistisch auf den edel anmutenden Bodenbelag „Dark Wood“ in Holzoptik abgestimmt ist. Ferner verfügt das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ serienmäßig über ein Multifunktions- Lederlenkrad, eine Multifunktionsanzeige „Premium“ sowie eine sonst nur in der Highline- Version erhältliche mit Dekorband „Black Glossy“ eingefasste Schalttafel. WMD