Alfa Romeo bietet erstmals einen SUV an

Der neue Alfa Romeo Stelvio ist das erste SUV (Sports Utility Vehicle) in der Historie der 1910 gegründeten Marke. Konzipiert mit Premiumanspruch für die Mittelklasse dieser Fahrzeugkategorie, sagt das Unternehmen selbstbewusst. Der Alfa Romeo Stelvio will mit sehr guten Fahrleistungen, kräftigen Motoren und dynamischem Design überzeugen.

Zum Start sind zwei Ausstattungsversionen verfügbar: Alfa Romeo Stelvio und Alfa Romeo Stelvio Super. In der Disziplin Fahrverhalten will sich der neue Alfa Romeo Stelvio eher einen Sportwagen als einen herkömmlichen SUV zum Vorbild nehmen. Mit nahezu perfekt ausbalancierter Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, der direktesten Lenkung im Segment sowie einem modernen Fahrwerk mit innovativer Alfa Link Technologie will der Stelvio Fahrvergnügen auf höchstem Niveau bieten. Das geringe Gewicht wird durch die gezielte Verwendung von Hightech-Materialien erreicht. So ist beispielsweise die Antriebswelle aus Kohlefaser gefertigt. Die Fahrwerkskomponenten sowie der Motor bestehen weitestgehend aus Aluminium. Komplett aus Aluminium gefertigt sind die Motorhaube sowie die elektrische Heckklappe, die Kotflügel und auch die Türen.

Optimale Traktion und sicheres Fahrverhalten auch unter schwierigen Bedingungen möchte der Allradantrieb Alfa Q4 garantieren. Für hohen Komfort an Bord auf langen Touren sorgt darüber hinaus das großzügige Platzangebot im Innenraum. Der neue Alfa Romeo Stelvio wird zum Verkaufsstart mit zwei Motoren angeboten: Einem 2,0-Liter Turbo-Benziner mit 280 PS (206 kW) und einem 2,2-Liter Turbodiesel mit 210 PS (154 kW). Später wird die Modellpalette durch eine 200 PS (147 kW)-Variante des Turbo-Benziners und einem 180 PS (132 kW) Turbodiesel ergänzt. Sie übertragen ihre Kraft mittels eines Achtstufen-Automatikgetriebes und des Allradantriebs auf die Räder. WMD