Durch vergrößerte Aufstandsfläche konnten mehr Lamellen angeordnet werden

Wochenlange Minustemperaturen, schneebedeckte Tannen und zugefrorene Seen hat man im letzten Winter meistens vergeblich gesucht. Meteorologen ziehen daraus eine klare Konsequenz: „Es hat noch nie zwei milde Winter hintereinander gegeben und wir sind dieses Jahr früh und sehr knackig mit Frost und Schnee gestartet. Daher setze ich ganz klar auf einen Winter, der seinem Namen alle Ehre machen wird“, erklärt der TV-Moderator und Wetterexperte Thomas Ranft. Eine Mitschuld an der Intensität des Wintereinbruchs trägt auch das Wetterphänomen El Niño, das die Kälte nach Mitteleuropa bringt. Kurz zusammengefasst steht El Niño für Schwankungen des Druckverhältnisses zwischen dem Islandtief im Norden und dem Azorenhoch im Süden über dem Nordatlantik. Als Reaktion wollen sich nach einer Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS unter 1.000 Bundesbürgern, ganze 82 Prozent der Befragten Winterreifen anschaffen. Damit sich die Neuinvestition auch lohnt, ist es ratsam einen Blick auf die neusten Modelle zu werfen, denn die Technologie der Winterreifen wird von den Herstellern kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Schmal, unkomfortabel und grobe Stollen gehören inzwischen der Vergangenheit an; heute wollen Winterreifen echte High- Tech-Produkte und Alleskönner sein. Deshalb Alleskönner, weil sie eine ausgewogene Fahrdynamik und höchste Sicherheit bieten müssen – sei es bei Kälte, trockener Fahrbahn, Schnee, Matsch, Eis oder auch bei Regen mit Aquaplaning-Risiko. Diese Ausgewogenheit zeichnen moderne Winterpneus wie den Dunlop Winter Sport 5 oder den Goodyear UltraGrip Performance aus. Um bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen mit niedrigen Reibwert, also auf rutschigen, nassen und glatten Straßen, ein hohes Maß an Haftung aufzuweisen, verfügt der neue Goodyear UltraGrip Performance über Profilblöcke, die in der Mitte weich und in der Schulter flexibel gestaltet sind. Dadurch können die Lamellen optimal ihre Greifkanten ausbilden und sich der Reifen regelrecht in den Schnee festkrallen. Durch eine vergrößerte Aufstandsfläche konnten mehr Lamellen angeordnet werden – dies verbessert nochmals die Leistungsfähigkeit auf Schnee und Eis. Zudem verfügt der Goodyear- Winterreifen über selbststabilisierende, verriegelnde Hybridlamellen. Dies gibt die nötige Stabilität beim Bremsen und Handling. Dass man im Winter sportlich und sicher unterwegs sein kann, will der neue Dunlop Winter Sport 5 beweisen. Um ein gutes Handling und Grip auf allen winterlichen Straßen zu erreichen, verfügt der Dunlop-Reifen über eine hohe Anzahl schräg angeordneter Lamellen. Die parallel zu den Blockkanten verlaufenden Lamellen ermöglichen mehr Griffkanten in Querrichtung. Vorteil: Dies wirkt den Kräften bei Kurvenfahrten entgegen und sorgt für mehr Seitenführung und Spurstabilität auf winterlichen Straßen. Weiterhin wurde das Profil des Dunlop Winter Sport 5 optimiert, um sowohl gute Nässeeigenschaften als auch dynamisch-sportliche Fahreigenschaften auf trockener Straße zu ermöglichen.